Hallo, wir sind die Rabenklasse!

 

Wir sind die Rabenklasse mit 24 Kindern – 6 Jungen und 18 Mädchen. Unsere Lehrerin heißt Frau Küper.

Unser Klassenmaskottchen ist der Rabe Rudi. 


Im vierten Schuljahr haben wir schon viele Ausflüge gemacht und es stehen noch weitere bis zu den Sommerferien an.

Zwei davon möchten wir euch vorstellen:

 

Der Ausflug ins Theater

Am Montag bin ich mit meiner Klasse ins Theater gegangen. Dort wurde uns ein Stück vorgespielt namens „Der kleine Roboterjunge“.
Es ging darum, dass ein paar Wissenschaftler ein Gehirn erschaffen haben. Als das Gehirn fertig war, brauchten sie noch einen Körper.

Dann kam jemand mit einem Roboterkörper herein. Sie legten das Gehirn in den Kopf vom Roboter. Der Roboter erwachte.
Die Wissenschaftler machten Experimente, wie z.B. einen Sehtest und einen Tasttest. Dann brachten sie dem Roboter Laufen bei.

Leise schlich sich der Roboter von hinten an eine von den Wissenschaftlerinnen heran und umarmte sie.

Als der Roboter schlief, fanden sie heraus, dass er träumen kann. Doch eine wollte es nicht glauben und ihn ausschalten.
Doch dann glaubte sie den anderen. Direkt danach rief die Chefin an. Diese wollte, dass die Wissenschaftler den Roboter ausschalten.

Als er ausgeschaltet war, waren alle traurig. Sie schalteten ihn wieder an und haben mit ihm gespielt. Am Ende haben noch alle getanzt.

Es war sehr schön und der Roboter war sehr süß!

 

Mein Ausflug ins Bergbaumuseum

Als Erstes sind wir mit der U-Bahn zum Bergbaumuseum gefahren.

Nachdem wir bezahlt hatten, durften wir noch draußen spielen.

Als Nächstes sind wir in die Grube gefahren. Dort hat uns eine freundliche Mitarbeiterin etwas über den Bergbau und das Bergbaumuseum erzählt.
Sie hat erzählt, dass das Bergbaumuseum früher ein Schlachthof war. Außerdem erfuhren wir, wie die Kohle entstanden ist.

Anschließend schauten wir uns einige Maschinen an. Wir durften sogar einen Bohrer ausprobieren.
Auf dem Weg zum nächsten Werkzeug haben wir das Grubenpferd Tobias gesehen. Dann haben wir noch die Spitzhacke und anderes Werkzeug kennengelernt.

Nach dem Ende der Führung sind wir hoch auf den Förderturm gefahren. Von dort hatten wir einen tollen Blick über die Stadt!

Zum Ende hin durften wir in den Souvenirshop. Ich habe mir als Andenken ein paar Steine gekauft.

Es war toll – ich habe sehr viel über den Bergbau gelernt!

 


Copyright © 2019 GGS Wilbergschule Bochum-Riemke. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum Datenschutzerklärung


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.